+++AKTUELLES+++ Das Rathaus ist inzwischen wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr zugänglich. Für einen Besuch ist jedoch zwingend eine Terminvereinbarung vorab bei der jeweiligen Abteilung erforderlich. Gerne können Sie sich für Ihr Anliegen auch schriftlich an uns wenden.

Hierfür vereinbaren Sie bitte vorab einen persönlichen Termin:

  • Lebensbescheinigungen
  • Unterschriftsbeglaubigungen

Wir werden alle übrigen Angelegenheiten (Anträge für Sozialleistungen, Rentenanträge und Beglaubigungen) möglichst kontaktlos erledigen. Sie erhalten gerne telefonisch oder per Mail Informationen über vorzulegende Unterlagen. Diese senden Sie bitte per Mail oder Post. Wir bereiten dann den gesamten Vorgang so vor, dass Sie – falls erforderlich - nur zu einem kurzen Unterschriftstermin vorbeikommen müssen. Wir bitten um Verständnis, dass derzeit keine Rentenberatung stattfinden kann.

Bitte beachten Sie, dass wir alle Besucher im Rathaus zurückweisen müssen, die sich in den letzten 14 Tagen vor ihrem Termin in einem Risikogebiet aufgehalten haben, grippeähnliche Symptome wie Fieber, Atemwegsprobleme oder Husten haben, in den letzten 14 Kalendertagen Kontakt zu einer am Corona-Virus erkrankten Person oder einem Verdachtsfall hatten, sich selbst in Quarantäne befinden oder in den letzten 14 Kalendertagen Kontakt zu einer Person hatten, die sich in dieser Zeit in Quarantäne befand.

Ansprechpartner:

Öffnungszeiten

  • Mo – Fr           8 - 12 Uhr
  • Di                   14 - 16 Uhr    
  • Do                  15 - 18 Uhr

 

Bei diesen Angelegenheiten sind wir Ihnen gerne behilflich:

Rentenangelegenheiten

  • Rentenauskünfte, Rentenanträge
  • Durchführung von Kontenklärungen
  • Beglaubigungen von Unterschriften und Dokumenten für Deutsche Rentenversicherung und Knappschaft
  • Lebensbescheinigungen
  • Anträge auf medizinische oder berufliche Rehabilitationsleistungen zum Erhalt oder zur Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit
  • Anforderung von Versicherungsverläufen und Renteninformationen

Sozial Angelegenheiten

  • Amtshilfe nach dem Sozialgesetzbuch
  • Erst- und Weiterleitungsanträge auf Gewährung von Arbeitslosengeld II, Grundsicherung, Wohngeld, Kosten der Unterkunft, Sozialwohnung, Entschädigung für Opfer von Gewalttaten
  • Fertigen von kostenlosen Kopien für sozial Schwache und für Rentenangelegenheiten
  • GEZ-Anträge bzw. Sozialtarifantrag an Telekom

Schwerbehindertenangelegenheiten

  • Anträge auf Feststellung eines Grades der Behinderung und Merkzeichen
  • Anträge auf Blindengeld
  • Kommunikation mit dem ZBFS (Versorgungsamt)
  • Akteneinsicht (z. B. Blindengeldakte vom ZBFS)

Kinderbetreuung

  • Abrechnungen von Kinderbetreuungskosten
  • Platzvergabe von Kindergartenplätzen

 

Weiterführende Links zu verschiedenen Anträge finden Sie hier:

 

 

Familie- und SozialesÜbersicht

Antrag auf Wohngeld im Landkreis Freising

Antrag auf Grundsicherung im Landkreis Freising

Antrag auf Übernahme Kosten der Kindertageseinrichtungen// Antrag auf Unterhaltsvorschuss

Informationen Wohnberechtigungsschein// Sozialwohnung (Der Antrag selbst wird in der Gemeinde Neufahrn ausgegeben, gerne schicken wir Ihnen diesen auch per Post zu).

Antrag auf Bildung- und Teilhabe


 

Antrag auf ALG II

 

 

 

 

Antrag auf Feststellung einer Schwerbehinderung

Antrag auf Elterngeld

Antrag auf Bayerisches Familiengeld

 

Informationen zu Kindergeld und –Zuschlag

Familienkasse Bayern Süd

Antrag auf Kindergeld

Antrag auf Kinderzuschlag

 

 

Diakonie Freising – Beratungsstelle