Vorlesetag an den Neufahrner Grundschulen

Barbara Berger, Geschäftsführerin der Bildungsregion Freising (v.l.), Anita Meinelt, Stellvertreterin des Landrats, Bundestagsabgeordneter Leon Eckert und Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier lasen den Viertklässlern der beiden Neufahrner Grundschulen etwas vor

Experten sind sich einig: Regelmäßiges Vorlesen wirkt sich positiv auf die Entwicklung von Kindern aus. Deswegen gibt es seit 2004 den bundesweiten Vorlesetag, der auf die Bedeutung des Vorlesens aufmerksam machen möchte. Auch im Landkreis Freising wird das Thema seit einigen Jahren aufgegriffen. Unter dem diesjährigen Motto „Gemeinsam einzigartig“ lasen am 18. November Politiker, Schauspieler, Eltern, Erwachsene und alle, die Freude daran haben, in Kitas, Schulen und Bibliotheken vor.

So machten sich auch Anita Meinelt, Stellvertreterin des Landrats, und Barbara Berger, Geschäftsführerin der Bildungsregion Freising, gemeinsam mit Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier und dem Bundestagsabgeordneten Leon Eckert auf den Weg und besuchten die Viertklässler der beiden Grundschulen in Neufahrn. Die Kinder tauchten in die Geschichten ein und erlebten mit ihren Vorlesern gemeinsame Abenteuer und teilten lustige Momente. Organisiert hatte die Vorlesestunden vor Ort die Leiterin der Gemeindebibliothek, Michaela Reidel.

 

(Quelle: LRA)

Bildunterschrift:

Barbara Berger, Geschäftsführerin der Bildungsregion Freising (v.l.), Anita Meinelt, Stellvertreterin des Landrats, Bundestagsabgeordneter Leon Eckert und Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier lasen den Viertklässlern der beiden Neufahrner Grundschulen etwas vor.