Freitag, 16. März 2018

Umbenennung der Carl-Diem-Straße

Ab 01.07.2018: Fritz-Walter-Straße

Der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung am 22.01.2018 intensiv und nach gründlicher Recherche des Für und Wider mit der Umbenennung der Carl-Diem-Straße auseinandergesetzt und sich mehrheitlich für eine solche Umbenennung ausgesprochen.  Die Anlieger wurden bereits mit einem Einwurfschreiben über die Gründe für diese Entscheidung informiert.  

Der Zeitplan sieht folgende Vorgehensweise vor:

 

19.03.2018Beschlussfassung des Gemeinderats über die Neubenennung der bisherigen Carl-Diem-Straße
bis Ende März

Bekanntmachung der Umbenennung in Form einer Allgemeinverfügung durch Aushang an den gemeindlichen Tafeln

Zeitgleich Information aller betroffenen Immobilieneigentümer

bis Mitte Juni

Zuteilung der neuen Straßenbezeichnungen und Hausnummerierungen per Bescheid.

Die bisherige Hausnummerierung wird beibehalten werden!

01.07.2018Wirksamwerden der neuen Straßenbenennung


Die alte Straßenbezeichnung wird für einen Zeitraum von einem Jahr parallel und durchgestrichen erhalten bleiben, so dass Post, Rettungsdienste etc. auch weiterhin sicher die Adressen finden.  

Die Gemeinde Neufahrn wird sowohl die Eigentümer als auch die Anlieger über den weiteren Fortgang des Verfahrens auf dem Laufenden halten. Selbstverständlich erhalten Sie aktuelle Informationen auch immer hier auf der Homepage.  

Zu den Gebühren können wir folgendes mitteilen:  

Seitens der Gemeinde Neufahrn werden für die Umschreibung der deutschen Personalausweise keine Gebühren erhoben. Bürgerinnen und Bürger mit anderer Staatsangehörigkeit erhalten automatisch und gebührenfrei eine Meldebescheinigung mit der neuen Adresse. Für Gewerbetreibende wird die Adresse ebenfalls von Amts wegen und gebührenfrei geändert und eine Bescheinigung über diese Ummeldung versandt.  

Seitens des Landratsamtes wurde uns mitgeteilt, dass die Änderung der Fahrzeugpapiere, die bei der Kfz-Zulassungsstelle erfolgt, gebührenfrei vorgenommen wird. Auch im Ausländeramt erforderliche Adressänderungen werden gebührenfrei durchgeführt. Hier ist allerdings eine vorherige Terminvereinbarung beim zuständigen Sachbearbeiter/-in notwendig.  

Das Grundbuchamt wird von der Gemeinde eingebunden und wird die Adressänderung im Grundbuch von Amts wegen veranlassen. Sollten Eigentümer einen neuen Grundbuchauszug wünschen, muss dieser beantragt und bezahlt werden.    

Alle betroffenen Eigentümer und Anlieger erhalten von der Gemeinde eine Checkliste, bei welchen Behörden und anderen privaten Stellen eine Meldung der Adressänderung erforderlich sein könnte. Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiter im Rathaus auch für Fragen zur Verfügung.  

Voraussichtlich am 07. Juli werden wir einen Service-Samstagvormittag für alle betroffenen Anlieger anbieten, an dem Ihnen MitarbeiterInnen des Einwohnermeldeamtes behilflich sein werden und Sie auch alle offenen Fragen klären können.        

Die Gemeindeverwaltung wird die Umbenennung der Carl-Diem-Straße eng begleiten und versuchen, das gesamte Verfahren möglichst reibungslos zu gestalten.

 

 

Der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung am 19.03.2018 für eine neue Bezeichnung der Carl-Diem-Straße entschieden. Die Straße wird ab 01.07.2018 den Namen „Fritz-Walter-Straße“ bekommen.

Fritz Walter (*31. Oktober 1920  in Kaiserslautern; †17. Juni 2002 in Enkenbach-Alsenborn) gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten des deutschen Fußballsports. Mit ihm als Kapitän gewann die Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft 1954. Auch bei der Weltmeisterschaft 1958 war er Stammspieler der deutschen Mannschaft. Auf Vereinsebene hielt Walter dem 1. FC Kaiserslautern über 30 Jahre lang die Treue und gewann mit ihm zwei deutsche Meisterschaften (1951 und 1953). Für seine fußballerischen und sozialen Verdienste wurde er vielfach geehrt und als damals erster Spieler zum Ehrenspielführer der Nationalelf ernannt.

Das Verfahren zur Straßenumbenennung erfolgt wegen der Vielzahl der Betroffenen im Rahmen einer Allgemeinverfügung, die ab 22.03.2018 für einen Zeitraum von einem Monat an den gemeindlichen Anschlagtafeln bekannt gemacht wird. Parallel dazu wird die Gemeindeverwaltung alle Eigentümer bzw. Hausverwaltungen benachrichtigen. Auch die Bewohner der Häuser entlang der Carl-Diem-Straße erhalten eine weitere Information.

Bis zur Wirksamkeit der Straßenneubenennung am 01.07.2018 ist von Ihrer Seite noch nichts zu veranlassen. Anschließend können Sie anhand der Checkliste prüfen, welche Schritte zu veranlassen sind.