Neufahrner Bürgerhaushalt 2020: Es wurde abgestimmt

 

Neufahrner Bürgerhaushalt 2020: Es wurde abgestimmt

 

Für den Bürgerhaushalt 2020 haben engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Neufahrn auch dieses Jahr wieder viele kreative Ideen eingebracht. Insgesamt wurden 52 Vorschläge gezählt, von denen 11 nach Vorabprüfung durch die Verwaltung als realisierbar bewertet wurden. Als nicht realisierbar eingestuft hat man beispielsweise Vorschläge, bei denen es sich nicht um eine kommunale Aufgabe oder um eine investive Maßnahme handelte. Zwei Bürgerinnen hatten die gleiche Idee, sodass diese Vorschläge zu einem zusammengefasst wurden.

In der letzten Beteiligungsphase von 06.07.-26.07.2020 war die Neufahrner Bevölkerung dann aufgerufen über die 10 aktuellen Vorschläge aus dem Bürgerhaushalt 2020 abzustimmen, entweder direkt online unter www.buergerhaushalt-neufahrn.de oder traditionell über Stimmzettel die im Rathaus, der Bücherei und bei der VHS auslagen.

Jetzt ist ausgezählt: insgesamt wurden heuer 416 Stimmen abgegeben. Von den 416 Stimmen entfielen mit 89 die meisten Stimmen auf den Vorschlag "Sonnenschutz für Kinderspielplätze", gefolgt vom "Spielplatz Marktplatz" mit 78 und "Trinkwasserbrunnen an Spielplätzen" mit 75 Stimmen. Der „Barfußpfad“ erhielt 44, der „Mobile Backofen“ 40 Stimmen, gefolgt von „Mülleimer mit Hundekottütenspender“ (33) sowie der „Aktion Bienensuche“ und „Hundetoilette in Massehausen“ (jeweils 31 Voten). Für die „Parkbank auf dem Hügel Ecke von-Halt-Straße/Sepp-Manger-Straße“ votierten 20, einen öffentlich zugänglichen „PC im Rathaus“ wünschten sich insgesamt 6 Bürger*innen.

Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Vorschläge ist auf der Homepage des Bürgerhaushalts, www.buergerhaushalt-neufahrn.de, einzusehen.

Der Neufahrner Bürgerhaushalt mit einem Gesamtetat von 30 000 € besteht seit 2019. Zielsetzung ist, der Bevölkerung im Gemeindegebiet eine Plattform zu bieten, um sich aktiv an Verbesserungen in der Gemeinde zu beteiligen. Das diesjährige Abstimmungsergebnis wird nun dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt. Dieser entscheidet nun in Anbetracht des Bürgervotums welche Vorschläge aus dem Bürgerhaushalt 2020 dann tatsächlich in die Umsetzung gehen.