Neuerliche Verlängerung des Corona Lockdowns

Ab 11.01.2021 gelten teilweise weitere Verschärfungen

Aufgrund des anhaltend hohen Infektionsgeschehens gelten bundesweit ab 11.01.2021 nochmals verschärfte Corona-Regeln. Das öffentliche Leben bleibt damit zur Eindämmung des Corona-Virus bis vorerst 31.01.2021 weitgehend heruntergefahren.

Es besteht eine Ausgangsbeschränkung. Die Wohnung sollte nur aus triftigen Gründen, wie zur Ausübung beruflicher Tätigkeiten, medizinischer Versorgung, Einkaufsgänge, private Besuche etc. verlassen werden. Kontakte sind ab 11.01. beschränkt auf den eigenen Haushalt sowie eine weitere Person. Für ganz Bayern ist eine nächtliche Ausgangssperre verhängt, das Verlassen der Wohnung ist zwischen 21 und 5 Uhr nur noch in Ausnahmefällen erlaubt, u.a. bei medizinischen Notfällen, beruflicher Tätigkeit oder Versorgung von Tieren. Das Trinken von Alkohol im öffentlichen Raum ist grundsätzlich untersagt.

Der Einzelhandel, mit den üblichen Ausnahmen zur Grundversorgung, bleibt bis vorerst 31.01.2021 weiter geschlossen. Eine Lockerung gibt es jedoch: Click & Collect, also das Abholen zuvor bestellter Waren im Einzelhandel, ist ab 11.01.2021 auch in Bayern erlaubt. Die Gastronomie muss sich weiterhin auf Abhol- bzw. Lieferungsangebote beschränken.

Auch die Schulen und Kitas sind in diesem Zeitraum geschlossen. Es gibt Distanzunterricht. Um die Betreuung von Kindern sicherzustellen gibt es eine Notfallbetreuung, sowie erweiterte Möglichkeiten zu bezahltem Urlaub der Eltern. Die bayerischen Faschingsferien vom 15.02.-19.02.2021 sind ersatzlos gestrichen.

Alle neuen Regeln gelten vorab bis 31.01.2021. Was genau gilt ab 11.01.2021 in Bayern?