Große Geocaching – Ferientour für Jugendliche in Neufahrn

Initiative der Mobilen Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit der Jo-Mihaly-Mittelschule

Die Einschränkungen der Corona-Pandemie machen auch vor den Osterferien nicht halt. Da kann dann schon schnell mal Langeweile aufkommen. Als kleinen Zeitvertreib für die Neufahrner Jugendlichen über die Osterferien haben sich die Mobile Jugendarbeit (MoJa) und Sandra Brinkemper, Jugendsozialarbeit der Jo-Mihaly-Mittelschule (JaS) eine Geocaching-Ferientour ausgedacht.

Noch bis zum 16.04.2021 kann man auf „Tour“ gehen, entweder alleine, mit der Familie oder einem Freund bzw. einer Freundin. Dabei bitte die aktuellen Corona-Regeln beachten. Insgesamt sind 6 Stationen anzusteuern, an denen kleine Aufgaben zu lösen sind.

Startpunkt ist an der Jo-Mihaly-Mittelschule. Die jeweiligen Koordinaten werden bei Google Maps eingegeben, dann geht oder radelt man zum Ziel, um das nächste Plakat zu finden. Dabei befindet sich bei jedem Standort noch ein kleiner Hinweis, wo genau das nächste Plakat zu finden ist. Wer die ganze Tour beendet, bekommt nach den Ferien eine kleine Belohnung von den Organisatoren.

Detaillierte Infos zur Geocaching-Ferientour finden interessierte Jugendliche auf der Homepage des Kinder- und Jugendhauses Neufahrn unter https://www.juz.neufahrn.de/news. Natalie Berndl und Jolanta Dederer vom MoJa, sowie Sandra Brinkemper von der JaS freuen sich schon auf zahlreiche Rückmeldungen von Jugendlichen, die über die Osterferien auf erfolgreiche „Tour“ gingen.