Gemeinde Neufahrn: Behördengänge von zu Hause aus über das Bürgerservice-Portal

Ob Meldebescheinigung, Geburtsurkunde oder wie kürzlich, Briefwahlunterlagen – ab und an steht für die meisten Bürger*innen doch mal ein Behördengang an. Auch wenn im Rathaus der Gemeinde freundliche und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereitstehen, ist es natürlich um einiges bequemer und zeitsparender, wenn man den Behördengang unabhängig von Öffnungszeiten und Terminvereinbarung rund um die Uhr vom heimischen Wohnzimmer aus erledigen kann.

Aktuell kann man bei der Gemeinde Neufahrn über ein Dutzend Behördengänge digital über das Bürgerservice-Portal abwickeln. Über die nächsten Monate soll das „digitale Rathaus“ noch weiter ausgebaut und weitere Verfahren in das Bürgerservice-Portal aufgenommen werden. Dies beinhaltet dann auch die gängigsten Formulare zum Download für behördliche Vorgänge, welche derzeit noch nicht komplett über digitale Dienste abgewickelt werden können.

Beim Bürgerservice-Portal wird großen Wert auf Datenschutz und Datensicherheit gelegt. Kostenpflichtige Dienste können direkt und sicher über ein Lastschrifteinzugsverfahren (SEPA-Mandat) oder giropay abgewickelt werden. Zu den diversen, über das Bürgerservice-Portal, aufrufbaren Dienste stehen unter dem jeweiligen Verfahren auch ausführliche und verständliche Informationen zur Nutzung der Services bereit.

Folgende Dienste können aktuell über das Bürgerservice-Portal genutzt werden:

Einwohnermeldeamt:

Abmeldung ins Ausland

Ausweis-Statusabfrage

Briefwahl-Antrag

Bürgerauskunft

Meldebescheinigung

Übermittlungssperren

Umzug innerhalb der Gemeinde

Voranzeige einer Abmeldung

Wohnungsgeberbescheinigung

Standesamt

Eheurkunde

Geburtsurkunde

Lebenspartnerschaftsurkunde

Sterbeurkunde

Selbst einen Bescheid-Widerspruch kann man nun digital einreichen. Das Bürgerservice-Portal der Gemeinde erreicht man über https://buergerserviceportal.de/bayern/neufahrn. Auch über einen Link auf der Startseite der Gemeinde-Homepage führt der Weg direkt zum „digitalen Rathaus“.