Auch heuer wieder kein Adventsstandl in Neufahrn

Leicht hat sich Ludwig Grundner die Entscheidung nicht gemacht. Aber letztendlich mussten auch er und sein langjähriges Team an freiwilligen Helfern vor den hohen Corona-Inzidenzzahlen im Landkreis Freising kapitulieren: das Adventstandl, inzwischen schon eine Institution der Vorweihnachtszeit auf dem Neufahrner Marktplatz muss auch heuer, wie schon im Vorjahr, Corona-bedingt entfallen.

Seit dem Jahr 2006 verkauft das ehrenamtliche Standl-Team um Ludwig Grundner, dem pensionierten ehemaligen Bauamtsleiter der Gemeinde, in der Vorweihnachtszeit an zehn Abenden Bratwurstsemmeln, Glühwein, Kinderpunsch, Stollen und Lebkuchen. Der Erlös - im Jahr 2019 war es die stattliche fünfstellige Summe von 22.000 € - wird traditionell einem guten Zweck gespendet.

Jetzt richtet Ludwig Grundner sein Augenmerk auf das Jahr 2022. Dann möchte er endlich wieder sein Adventsstandl auf dem Neufahrner Marktplatz aufbauen und mit dem Erlös eine wohltätige Organisation unterstützen.