Hinweise zur Stichwahl am Sonntag, 29.03.2020 als reine Briefwahl

Die Durchführung der Stichwahl am Sonntag, 29.03.2020 als reine Briefwahl ist eine große organisatorische Herausforderung für die Gemeindeverwaltung. Insgesamt 15.000 Stimmberechtigte haben in den vergangenen Tagen oder werden in Kürze Briefwahlunterlagen für die Stichwahl des Landrats erhalten.  

Jede Wählerin und jeder Wähler hat folgende Unterlagen erhalten:

  • 1 Stimmzettel für die Stichwahl des Landrats
  • 1 Merkblatt zur Durchführung der Briefwahl
  • 1 Stimmzettelumschlag
  • 1 hellroten Wahlbriefumschlag
  • 1 Wahlschein  

Aufgrund der Kürze der Zeit konnten keine einheitlichen Umschläge beschafft werden. Insbesondere werden weiße und hellblaue Stimmzettelumschläge im Umlauf sein. Bitte machen Sie sich deshalb keine Sorgen – beide Stimmzettelumschläge entsprechen den Vorgaben und sind gültig.  

Sollten Sie am Freitag, 27.03.2020 noch keine Unterlagen haben, melden Sie sich bitte telefonisch im Rathaus. Wir werden Ihnen in diesem Fall neue Briefwahlunterlagen aushändigen.  

Das Einwohnermeldeamt hat für Briefwahlangelegenheiten geöffnet am Samstag, 28.03.2020 von 10.00 bis 12.00 Uhr und Sonntag, 29.03.2020 von 8.00 bis 15.00 Uhr    

Bitte achten Sie darauf, dass bei der Auszählung nur Wahlbriefe berücksichtigt werden können, die am Sonntag, 29.03.2020 bis 18.00 Uhr im Rathaus eingegangen sind. Falls eine Rücksendung per Post nicht mehr möglich ist, bitten wir Sie, die Unterlagen persönlich in die Briefkästen am Rathaus einzuwerfen.    

Wir versichern Ihnen, dass die Gemeindeverwaltung alles getan hat, um den Wählerinnen und Wählern fristgerecht die Briefwahlunterlagen zukommen zu lassen und eine Auszählung durch gemeindeeigenes Personal zu organisieren. Sollten Sie Fragen zu Wahlangelegenheiten haben, melden Sie sich bitte unter Telefon 9751-110.