Teilnahme am Förderverfahren des Freistaates Bayern zum Breitbandausbau

Die Gemeinde Neufahrn nimmt am Förderprogramm zum Ausbau der Breitbandversorgung des Freistaates Bayern teil.  

Vom Ingenieurbüro Corwese GmbH wurde dazu eine Bestandabfrage/ -analyse durchgeführt und ein Ausbaukonzeptes erarbeitet. Ergebnisse wurden am 23.09.2013 im Gemeinderat vorgestellt.
Danach sind Maßnahmen in folgenden Ortsteilen förderfähig:  

  • Fürholzen
  • Giggenhausen
  • Hetzenhausen
  • Massenhausen (Teilbereich)
  • Mintraching (Teilbereich)
  • Schaidenhausen  

In Neufahrn ist ein Ausbau im Rahmen des Förderprogramms auf Grund der Versorgung durch Kabel Deutschland nicht möglich.  

Die Teilnahme am Förderprogramm wurde am 18.11.2013 vom Gemeinderat beschlossen.  

Nach intensiven Gesprächen des Freistaates Bayern und der EU änderte sich Mitte Juli 2014 das Förderprogramm. Die Förderrichtlinien sind flexibler. Auch der Verfahrensablauf wird einfacher. In der Folge wurde dadurch ein wahrer „Run“ auf dieses Programm ausgelöst. Rund 80 % der bayrischen Kommunen nehmen teil.

 

Aktueller Stand: Breitbandausbau in den Ortsteilen Giggenhausen und Schaidenhausen


Seit Ende Oktober 2016 sind in Giggenhausen und Schaidenhausen min. 30 Mbit/s verfügbar. Im Normalfall werden höhere Bandbreiten bis 50 Mbit/s erreicht. Bestehende Analog- oder ISDN-Anschlüsse werden in IP-Anschlüsse geändert. Nehmen Sie dazu Kontakt mit Ihrem Netzanbieter auf und prüfen Sie die Unterstützung Ihres Routers (Fritz!Box, Speedport, usw.) hinsichtlich IP-Telefonie (Annex-J).

 

Aktueller Stand: Breitbandausbau in den Ortsteilen Hetzenhausen, Fürholzen, in Teilen von Massenhausen

Seit 19. Juni 2017 sind in Hetzenhausen, Fürholzen und in Teilen von Massenhausen min. 30 Mbit/s verfügbar. Im Normalfall werden höhere Bandbreiten bis 50 Mbit/s erreicht. Bestehende Analog- oder ISDN-Anschlüsse werden in IP-Anschlüsse geändert. Nehmen Sie dazu Kontakt mit Ihrem Netzanbieter auf und prüfen Sie die Unterstützung Ihres Routers (Fritz!Box, Speedport, usw.) hinsichtlich IP-Telefonie (Annex-J). Je nach Netzbetrieber sind bis zu 4 Wochen Vorlauf für die Umstellung möglich.

 

Breitbandausbau Mintraching  

Die Deutsche Telekom erschließt Teile von Mintraching bis Ende 2017 in eigener Regie. Auch hier wird eine Versorgung mit 50 Mbit/s mindestens aber 30 Mbit/s im Downstream angestrebt.  
Siehe hierzu auch: Schnelles Internet Neufahrn/Mintraching


Weitere Fragen richten Sie bitte an Herrn Wiesinger unter 08165 9751 180 oder edv@neufahrn.de.

Verfahren zur Förderung von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern gemäß Breitbandrichtlinie vom 09. Juli 2014

Ansprechpartner:
Herr Johann Wiesinger, Tel. 08165/9751-180

 

Modul 1: Ergebnis der Bestandsaufnahme vor der Markterkundung
Veröffentlicht am 21.08.2014

Download: Bestandsaufnahme vor der Markterkundung

 

Modul 2: Bekanntmachung der Markterkundung
Veröffentlicht am 21.08.2014

Download: Bekanntmachung der Markterkundung

Modul 3: Markterkundung Ergebnis
Veröffentlicht am 22.10.2014

Download: Ergebnis der Markterkundung
Download: Eigenwirtschaftlicher Ausbau


Modul 4: Auswahlverfahren Bekanntmachung
Veröffentlicht am 03.11.2014

Download: Bekanntmachung Auswahlverfahren
Download: Erschließungsgebiet mit Karte


Modul 5: Auswahlentscheidung Bekanntmachung
Veröffentlicht am 11.06.2015

Download: Bekanntmachung Auswahlentscheidung


Modul 6:

Am 01.12.2015 überreichte Staatsminister Markus Söder den Förderbescheid an Bürgermeister Franz Heilmeier.

Modul 7: Kooperationsvertrag
Veröffentlicht am 16.06.2015

Download: Stellungnahme bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrags