Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

nun schon seit Ende letzten Jahres befinden wir uns zur Kontrolle von Neuinfektionen mit COVID-19, und um eine weitere Ausbreitung von Virus-Mutationen zu verhindern, in einem bundesweiten Lockdown. Eine verläßliche Entspannung des Infektionsgeschehens ist leider noch nicht eingetreten.

Beim Corona-Gipfel von Bund und Ländern am 22.03.21 wurde der geltende Lockdown weiter verlängert. Bis zum 18. April 2021 gelten deutschlandweit folgende Corona-Maßnahmen:

  • Private Treffen sind auf zwei Haushalte und maximal fünf Personen (zzgl. Kinder unter 14 Jahre) beschränkt
  • Einzelhandel bleibt weitestgehend geschlossen
  • Maskenpflicht besteht, in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften sind medizinische Masken verpflichtend 
  • Einschränkungen des Regelbetriebs an Schulen und Kindertagesstätten, je nach Inzidenzzahl
  • Übernachtungsangebote sind auf notwendige, nicht-touristische Zwecke beschränkt
  • Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege unterliegen strengen Regulierungen 
  • Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Kneipen o.ä. bleiben geschlossen (nur Abhol- bzw. Lieferungsdienst)
  • Institutionen und Einrichtungen der Freizeitgestaltung, wie Theater, Kinos, Fitnessstudios, bleiben geschlossen. Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, sind untersagt

Grundsätzlich sind die in Bayern gültigen Corona-Regeln durch eine zum 08.03.21 in Kraft getretene Stufenregelung an die jeweilige, lokale Inzidenz gekoppelt. Verschärfte Beschränkungen, eine sogenannte Notbremse, greifen regional bei einer Überschreitung des Inzidenzwertes von 100 pro 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen. Leider ist dies mit Wirkung vom 24.03.21 für unseren Landkreis der Fall. Aktuell bewegt sich die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Freising bei einer 7-Tage Inzidenz von 213,3 (Stand 20.04.2021). 

Im gesamten Landkreis Freising besteht zudem weiterhin per Allgemeinverfügung des Landratsamtes eine allgemeine Maskenpflicht in designierten öffentlichen Bereichen. In Neufahrn betrifft dies aktuell: die Ladenzeile Echinger Straße zwischen Kreuzung Am Hart und Kreuzung Ährenweg, Marktplatz, Bahnhofstraße im Bereich um den sogenannten Bahnhofsvorplatz nördlich der Kreuzung mit der Straße Vogelweide bis zu den Bahnanlagen und dem angrenzenden Park & Ride-Parkplatz. Dort ist neben der Maskenpflicht auch ein Alkoholverbot in Kraft. Diese Allgemeinverfügung ist vorerst mit Verlängerung vom 15.04.21 noch bis 09.05.21 in Kraft.

Zuletzt möchte ich in diesem Zusammenhang an Sie appellieren, weiterhin unsere lokalen Einzelhändler und Gastronomen während der schweren Zeit der Corona-bedingten Schließungen und Einschränkungen zu unterstützen. Viele Einzelhändler bieten Ihnen die Möglichkeit zur Bestellung via Telefon oder Internetseite an. Nahezu alle unsere Gastronomen im Gemeindebereich offerieren einen Abhol- und/oder Lieferservice. Machen Sie davon Gebrauch, damit unserer Gemeinde all diese Betriebe auch in Zukunft erhalten bleiben können.

Ihr

 

Franz Heilmeier 

1. Bürgermeister

 

 

weitere Informationen zum Corona-Virus: